1. Remis der Saison (Preussen Bonn)

Am Freitag (08.03.13) spielten wir bereits gegen unseren Nachbarn aus Schwarzrheindorf, es entwickelte sich ein spannendes Spiel, wie der Spielverlauf zeigt: 1:0, 1:2, zur Pause 2:2, 2:3 am Ende stand es 3:3.

Der Spielbericht der Trainer von Preussen:
Nach dem Spiel gab es fast nur zufriedene Gesichter bei den Spielern. Diese hatten zuvor 40 Minuten lang gezeigt, was sie am Ball leisten können. Aber der Reihe nach…
Den Auftakt machte die JSG, als sie eine schöne Passkombination nach wenigen Minuten abschloss, den Ball schon am Torwart vorbei, aber nicht über die Linie befördert hatten. Der Ball, der gerade noch von einem Abwehrspieler des FVP von der Linie “gekratzt“ werden konnte, wurde unglücklicherweise genau vor die Füße des nachstürmenden Zentralen Mittelfeldspielers geklärt. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und schloss mit einem trockenen Flachschuss ab. Das frühe 1:0 für die JSG.
Der FVP, trotz des frühen Rückstands, bedacht sein Spiel aufzuziehen, konnte den Beuelern Paroli bieten und mit dem Ausgleichstreffer kurzer Hand an Oberwasser gewinnen. Dieses nutzten sie zum zwischenzeitlichen Führungstreffer, der durch einen spektakulären Volleyschuss zu Stande kam. Doch noch vor der Pause, war es der JSG möglich den Führungswechsel zu egalisieren.
2:2 zur Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit sollten vor allem die Standardsituationen für viel Wirbel in den Abwehrreihen sorgen.
Erst war es der FVP, der die erneute Führung durch einen Einwurf einleitete. Den wuchtigen Kopfball, den der Mittelstürmer des FVP nach dem Einwurf seines Mitspielers auspackte, um damit den Treffer zum 3:2 zu markieren, sollte allerdings noch von einem Spieler der Beueler getopt werden. Denn Mitte der zweiten Hälfte beförderte der lang gewachsene Spieler der JSG den Ball, nach einem gefühlvoll geschlagenen Eckball, wobei er vorher mustergültig am ersten Pfosten empor stieg, mit einem sehenswerten Kopfball in den oberen Torwinkel. Ausgleich. 3:3.
Auch in den letzten zehn Minuten hatten beide Mannschaften die Chance die volle Punktzahl aus dem Spiel zu holen. Letztendlich teilten sich im Spiel der beiden Nachbarschaftsvereine die Mannschaften die Punkte, das der Trainer von der JSG Beuel mit folgenden Worten beschrieb: „Ein Spiel für die Zuschauer“.

Quelle

Fakten
warm, bewölkt, vorm Regen
Rasenplatz
10 eingesetzte Spieler
Tabellenplatz 3

Kommentare sind geschlossen.