9. Platz beim Hannah Stiftungs Cup 2017

In den letzten Jahren nahmen wir schon am Hannah Stiftungscup teil, sei es als Gasteltern oder Helfer an den Turniertagen. Dieses Jahr nahmen wir aber auch als Team am sportlichen Wettbewerb teil. Mit Hilfe des sportlichen Aspekt versucht der Verein „Fußball gegen Gewalt“ mit dem internationalen Turnier Aufmerksamkeit für die Hannah Stiftung zu erzeugen. Was ihnen bei den teilnehmenden Mannschaften (u.a. SK Rapid Wien, 1. FC Köln oder FC Hennef 05) dieses Jahr sicherlich wieder gelungen ist und auch nicht vergessen werden sollte.
Wir erwischten eine Traumgruppe, im ersten Spiel standen wir der U13 vom FC Bayern München gegenüber. Die Bayern erzielten in der neunten Minute direkt den ersten Turniertreffer. Nach kurzer Zeit erhöhten sie auf 2:0. Aber auch uns gelang ein Tor und kurz vorm Abpfiff haben wir noch das 2:2 auf dem Fuß, aber die Abwehrspieler der Roten klärten die Situation. Im zweiten Spiel traten die Gastkinder gegen ihre Gastfamilien an, oder anders gesagt, FC Basel gegen JSG Beuel. In einem einseitigen Spiel gelang keiner Mannschaft ein Tor, nach etwa der Hälfte der Spielzeit, hatten wir uns in eine Art Abwehrrausch gespielt und verteidigten unser Tor und so gelang uns das erst kleine Ausrufezeichen. Im letzten Spiel der Vorrunde trafen wir auf die Elf von Bayer 04 Leverkusen. Es waren keine 3 Minuten gespielt und die Schiedsrichterin zeigte auf den Elfmeterpunkt. Die Leverkusener ließen sich die Chance nicht entgehen und gingen mit 1:0 in Führung. Beim gesamten Turnier pfiffen die Schiedsrichter im Gespann. Es waren die besten Nachwuchsschiedsrichter des Fußballkreis Bonn vor Ort, die für die gute Sache auch auf ihre Antrittsprämien verzichteten. Aber zurück zum Spiel, es war kaum zu glauben, mit einem Hattrick drehten wir das Spiel innerhalb von 10 Minuten. Trotz des 3:2 durch Leverkusen gewannen wir das Spiel und wurden am Ende mit 4 Punkten Dritter der Vorrunde und zogen so sensationell in die Zwischenrunde ein. Im vierten Spiel innerhalb von 4 Stunden ging bei uns nicht mehr viel, die Mannschaft von Aarhus GF überrollte uns förmlich und gewann 4:0. Trotzdem war es ein super Tag uns. Am Nachmittag schauten einige Spieler noch die anderen Spiele, die anderen unternahmen etwas mit ihren Baseler Gastspielern.

Team 2004 beim HSC

Mannschaftsfoto – Vielen Dank an Reproplan für die schönen Trikots


Am Sonntag, den 04.09.17 ging es um 9 Uhr weiter. Der Gegner hieß Club Brugge. Uns erging es wie am Vortag im ersten Gruppenspiel, wir hatten keine wirkliche Chance, die Belgier waren uns überlegen, sie waren körperlich, aber besonders gedanklich schneller. Er erzielten 6 Tore gegen uns. Die Bilanz der Zwischenrunde: 0 Punkte 0:10 Tore. Weiter ging es für uns im Halbfinale um Platz 9 bis 12, wir trafen auf den englischen Vertreter, West Ham United. Das Spiel war nicht mal eine Minute alt, schon führten wir mit 1:0 und wie schon gegen Basel schafften wir es dem Gegner zu demoralisieren. Sie kamen nur selten gefährlich vor unser Tor. Es fiel kein weiteres Tor und damit hatten wir den zweite Sieg im Turnier erreicht! Im Spiel um Platz 9 trafen wir auf Hannover 96, die den 1. FC Spich besiegten.
Das Spiel fand auf dem Rasenplatz des Franz-Elbern-Stadion statt. Es war unser erstes Spiel im gesamten Turnier, welches wir nicht auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen haben. Es fing gar nicht gut an, bereits in der erste Minute konnte der Favorit aus Hannover mit 1:0 in Führung gehen. Aber verlieren wollten wir nicht und die Jungs gaben noch mal alles und drehten das Spiel zum zwischenzeitlichen 3:1 für uns. In der letzten Minute erzielten die Hannoveraner noch ein Tor zum 3:2, dem Endergebnis. Wir feierten den 3 Sieg im Turnier und damit Platz 9. Das Team kann stolz auf sich sein.
Das Turnier gewannen die Nachwuchs Kicker vom VfL Wolfsburg, sie setzten sich im Finale im Elfmeterschießen gegen AZ Alkmaar durch.

Kommentare sind geschlossen.